Ist ihre Websit aktuell? Haben Sie eine mobil anzeigbare Homepage? Wollen Sie bei google gefunden werden? Viele Fragen, wir geben Ihnen Antworten. Gern beraten wir sie zu Ihrer Website und was zum Onlinemarketing dazu gehört.

Ausmisten, planen, neu orientieren - jetzt ist die beste Zeit dafür!

Du sind Unternehmer, Marketer oder Freelancer - dann wissen du ja, der Jahreswechsel ist die beste Zeit um Bestehendes ein mal Revue passieren zu lassen. Sind die Businessstrategien noch ertragreich, sind die Social Media Kanäle erfolgreich, was muss neu gedacht werden oder wie können man die Kundenzufriedenheit und den Service steigern. Es wird das ganze Jahr über korrigiert, aber oft hängt man in ausgetretenen Bahnen fest.

Hast du schon mal an große Veränderungen gedacht, nicht nur an kleine Schönheitsreperaturen oder die vielen kleinen Optimierungen. Manchmal muss radikal ausgemistet werden um wirklich vorwärts zu kommen.

5 Gründe für erfolgreiche Websites

  • Wie aktuell ist die Website? Mir kommen immer noch recht altertümlich anmutende Webseiten im Internet entgegen. Gerade kleine Firmen, Gewerbetreibende und oder Handwerker sind mit der Technik überfordert. Dabei ist eine modernen und aktuelle Internetseite keine teure Angelegenheit mehr. Eine kleine aber dafür moderen Internetseite ist besser als keine und vor allem besser als eine alte und unmoderne Firmenwebseite. Kurze prägnante, leicht verständliche Texte, hervorragende Bilder und eine alle gesetzlichen Vorgaben erfüllende Internetseite ist Ihre Präsentation, Ihre Visitenkarte, Ihre Gelben Seiten, Ihr Schaufenster zu Ihren Kunden. Eine Kundenweiterempfehlung, und der Kunde schaut sich auf Ihrer Internetseite um - wenn die Website der Empfehlung entspricht ist der Kontakt schon perfekt, wenn die Website der Weiterempfehlung nicht gerecht wird, ist es fast unmöglich den Neukunden zu Ihrem Kunde zu machen.
  • Website mobil optimiert? Responsefähig zum Beispiel heißt, für die mobile Anzeige auf Smartphon und co. optimiert. Die Technik ist nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken, immer mehr wird über das Smartphon oder das Tablet gesurft, nach Öffnungszeiten und Wegbeschreibungen gesucht. Selbst Onlineshops müssen auf kleinen Geräten nutzbar und bedienbar sein.
  • Blogstrategie vorhanden? Wenn Sie einen Blog betreiben, sollten Sie diesen aktuell halten und Themen und Probleme Ihrer Zielgruppe aufgreifen. Ein Blogbeitrag sollte unterhalten und Mehrwert bieten, manchmal müssen Sie sich aber auch erst ein mal im Klaren sein, was Ihre Zielgruppe interessiert. Ich persönlich halte nicht viel von Blogjahresplanung - ich kann nicht ein ganzes Jahr im Blog vor planen, ein Blog lebt von Tagesthemen, aktuellen Belangen und den Blick hinter die Kulissen einer Firma oder des Freelancers.
  • SSL Zertifikat und Kontaktformular! Es ist 2018 in allen Medien herauf und herunter gebetet wurden, nur viele haben von den neuen gesetzlichen Datenschutzverordnungen nicht viel verstanden. Wie nehmen Ihre Kunden Kontakt mit Ihnen auf? Ein Kontaktformular ist da schon eine feine Sache, nur dann braucht Ihre Internetseite ein SSL-Zertifikat. Wo bekommen Sie dies her? Von Ihrem Provider. Was ist ein Provider? Da liegt Ihre Internetseite. Ich versuche mit unseren Kunden in einer Sprache zu sprechen, welche Sie verstehen. Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet - Friseur, Verkäufer, Einzelhändler, Zahnarzt oder Physiotherapeut. Mein Gebiet ist die Fotografie, edles Design, lesbare Typografie und die Webseitenprogrammierung. Die Suchmaschinenoptimierung sehe ich als persönliche Herausforderung an und geben mich dabei nicht mit mittelmäßigen Ergebnissen zufrieden - obwohl es manchmal etwas Zeit bedarf bis das Ziel erreicht ist.
  • Ist Social Media noch interessant? Wenn Kunden von uns jetzt in diesen Bereich einsteigen wollen, rate ich ab. Es ist für mich wie auf einem abgefahren Zug aufzuspringen. Seit Facebook seine Algorithmen geändert hat, werden gewerbliche Post weniger angezeigt, die Followerzahlen und Likes stagnieren. Für Unternehmen, welche schon aktiv sind, rate ich die Aktivitäten nicht zu vernachlässigen und auch bei INSTAGRAM zu posten. Für die eine oder andere Firma ist auch Pinteresst interessant, aber nicht für jeden. Da muss man in Ruhe über die Kunden schauen, Geschäfts- oder Privatkunden, Jugendliche, Frauen, Männer oder Familien, ältere Jahrgänge oder gar Kinder. Entscheidend ist, wer entscheidet den Kauf! Bei Brautpaaren ist die fast immer die Frau, dies muss bedacht werden. Die eigene Website, der eigene Blog sollte immer vor Facebook, INSTAGRAM oder Pinterest stehen.
  • Stichwort: Datenschutzverordnung. Aber daran haben sich ja alle schon gewöhnt und eine rechtssichere Website ist ein absolutes Muss.